Startseite
    Mensch sein
    Gelebt
    Gedacht
    GeBILDet
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/gestrippt

Gratis bloggen bei
myblog.de





Freitag, der 13.

Heute morgen hatte ich ja sowas von miese Laune.

Ich will kein böser Mensch sein, aber ich bin's wohl einfach denn:

Sie haben tierisch genervt! Es ging um 'ne Gruppenarbeit mit vom Lehrer zusammengewürfelten Gruppen. Und wer hatte wieder Pech? Mit einem von den Vieren komm' ich ja immer zusammen. -.-"

Heute warn's sogar gleich 2 an der Zahl.

Ich fühl' mich ja schon nicht so super, wenn mich jemand aufregt.
Denn ich weiß ja, jeder hat seine Schwächen und Stärken, etc. und bla -
sie hätten ja auch machen und schreiben können, was sie wollen - aber ich sollte sie durch mein "Ja" immer wieder bestätigen. Ein "ist mir egal" hat sie nicht zufrieden gestellt. Wenn ich dann gesagt habe, dass ich das, was sie da von sich geben, nicht als das gesuchte Ergebnis einschätze, hat sie das aber auch nicht interessiert. Wozu fragen sie mich dann immer und immer wieder?
Man.

"Die eine" (eine bessere Formulierung fällt mir jetzt nicht ein, um ihren Namen umgehen zu können) - kann ja nichts dafür - aber sie redet wie 'ne Omi.
Schrecklich ist das. Ihre zittrige Stimme ...fehlt nur noch "goldig" und "Kindchen" in ihrem alltäglichen Sprachgebrauch, dann würde ich denken, sie stecke im völlig falschen Körper. Dann braucht sie immer so lange, um auch nur einen Satz von sich zu geben. Für das Aussprechen eines "Hallo" braucht sie mindestens fünf Sekunden. Da kann man sich doch vorstellen, wie lang die Tante sich mit einem Satz abkämpft.

Sie tut mir ja leid. Ist total schüchtern und wirkt ängstlich. Ich kenn' sowas ja und möchte solchen Menschen eigentlich helfen, lockerer zu werden - wo ich doch auch situationsbedingt auch so bin, etc.

Aber heute haben meine Nerven einfach nicht mitgespielt. Ich hab' mich jedoch, muss ich im Nachhinein sagen, ganz tapfer geschlagen. War ziemlich kontrolliert für meine Verhältnisse. Ich wurd' kaum zickig und hab' se nich' angeschnauzt. Trotzdem tun mir meine Gedanken ihr gegenüber leid.

Tja, ich bin auch nur 'n Mensch.

- Gedankensprung: Manchmal hab' ich das Gefühl, man könnte auch "Arschloch" als Synonym für "Mensch" nehmen. :D
Nur jeder geht anders mit dem "Arschloch in sich" um.

Ich bin mir nicht böse - ich bin ja nicht Mutter Theresa.

___________________

Fahrstunde. Oh Gottchen! :D
Nach ihr geht's mir richtig gut.
Hatte ja, wie schon geschrieben, miese Laune. Erst recht nach den 2 letzten Schulstunden - die ätzendsten überhaupt!
Englisch (auch noch LK :D Fehlgriff meines Lebens!) und Geschichte.
Und dann die blöde Busfahrt. War um drei zuhause, um halb vier sollte dann meine Fahrstunde anfangen.
Kaum Pause also. - Ich brauch' halt danach sonst so mind. 'ne Stunde, um mich richtig fit für die Autofahrt zu machen [pennen].

Da ich keine Zeit dazu hatte, hatte ich ja schon 'ne Vorahnung.

Hab' jmd. die Vorfahrt genommen. Schöne Scheiße.

Einparken lief ganz ... passabel. Aber halt nicht so gut, wie's letzte Mal. Mein Fahrlehrer hat schon gemerkt, dass das heut' nicht mein Tag ist.

Aber trotz dem, dass es nicht gut lief, geht's mir jetzt irgendwie besser. (:

__________________
So, ich "will" mich jetzt an die Schule setzen ... wie immer in meiner "Freizeit". -.-"

13.3.09 17:18


Werbung


gekämpft

Ich hab' Kopfschmerzen. Möchte zuhause bleiben. Für lange Zeit. Mich verbuddeln. Frei sein von Pflichten und Zwängen. Atmen können.
- Motivier' dich, verdammt.

Weichei.
12.3.09 20:21


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung